Kostenlose Hausplanung

Kostenlose Hausplanung
Fachkundig, versiert und fristgerecht zu Fördermitteln

Hilfe im Dschungel der Fördermittel & Zuschüsse

Ob Neubau, Umbau oder Modernisierung - wer die Energieeffizienz dabei nicht außer Acht lässt, kann durch Förderprogramme des Bundes gefördert und bezuschusst werden.

Weitere Informationen

Staatliche Förderung

Die richtige Modernisierungsmaßnahme zu finden, ist weitaus wichtiger, als die lukrativste Förderung. Der beste Weg dahin ist, eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Einige Förderprogramme setzen voraus, dass die Baumaßnahme durch einen in der Expertenliste der DENA eingetragenen Sachverständigen kontrolliert und bestätigt wird.
Übrigens - auch die Energieberatung kann gefördert werden.

Fachkundig

Risikofrei: Erst bauen, dann zahlen. Sie erhalten eine Zahlungsforderung der jeweiligen Handwerksfirma erst dann, wenn die Leistung erbracht ist.

Versiert

Individuelle fachgerechte Planung ohne Zeitdruck. Wir bauen keine Häuser von der Stange!

Fristgerecht

Durch ein konsequentes Nachverhandeln mit den einzelnen Fachfirmen, lässt sich oftmals ein Preisnachlass in angemessener Höhe erzielen

Ob es nun um eine Förderung für die Heizungsoptimierung, für den Einbruchsschutz, für altersgerechtes Umbauen, für energieeffizientes Bauen oder um die Förderung von Solarthermie geht: Im Dschungel der Förderprogramme ist es für den Laien nicht einfach den Überblick zu behalten. Obwohl die Förderprogramme lohnende Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen in Aussicht stellen, schrecken viele Hausbesitzer vor der Beantragung und dem Papierkrieg zurück.
Lassen Sie uns das gemeinsam angehen, es handelt sich schließlich um eine ansehnliche finanzielle Unterstützung, die man sich hier holen kann.

Flyer herunterladen

Fördermöglichkeiten

Die KfW ist die Förderbank des Bundes.

Sie wurde 1948 gegründet und unterstützt Vorhaben, die wirtschaftlichen, sozialen oder ökologischen Belangen dienen. Dazu gehört inzwischen auch die energetische Optimierung von Gebäuden in Deutschland. Sie macht die Gebäude wirtschaftlicher und kommt letztendlich dem Klimaschutz zugute.

Je nach Förderprogramm kann die finanzielle Unterstützung in Form eines Zuschusses oder eines Darlehens erfolgen. Natürlich ist die Förderung immer an Bedingungen geknüpft, die meist über den gesetzlich festgeschriebenen Mindeststandard hinausgehen. Wenn es beispielsweise um die Dämmung geht, müssen die Standards der verschiedenen KfW-Effizienzhäuser erreicht werden, die anspruchsvoller sind, als sie die EnEV vorgibt. Die Mühe, eine Förderung zu beantragen, lohnt sich in der Regel. Die Kredite der KfW haben Jahreszinsen und Laufzeiten, die eine Bank so kaum anbieten kann. Bei den Laufzeiten der Darlehen ist dringend zu beachten, dass die Zinsbindung nach zehn Jahren endet! Aber Zuschüsse lohnen sich immer, weil diese nicht zurückgezahlt werden müssen.

KFW

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

ist eine sogenannte „Bundesoberbehörde“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Das BAFA fördert energieeffiziente Techniken sowie Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien für die Heizung. Hier geht es also um Maßnahmen zur Optimierung der Heizungsanlage, zum Einsatz erneuerbarer Energien und um Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung, aber auch um eine Förderung für die Energieberatung.

Die BAFA vergibt Zuschüsse zu den anfallenden Kosten für eine geförderte Maßnahme. Auch hier ist die Förderung an das Erfüllen von Voraussetzungen geknüpft. Diese sind bei der Umsetzung der Maßnahme zu beachten. Der Zuschuss ist ein prozentual unterschiedlich hoher Anteil an den Kosten und muss nicht zurück bezahlt werden. Einige der Förderprogramme sind kombinierbar.

Den Antrag zur Förderung sollte man vor dem Umsetzungsstart der Maßnahme einreichen. Ausgezahlt wird die Förderung aber erst nachdem die Maßnahmen umgesetzt und die entsprechenden Belege eingereicht wurden.

infografik_erneuerbare_energien_im_waermemarkt_foerdersaetze_2020

Ein Tipp:

Als Ihr Energieberater holen wir detaillierte Kostenvoranschläge und ausführliche Angebote ein, da diese Kosten für die Höhe der Förderung ausschlaggebend sind. Wenn der Antrag auf KFW und BAFA-Förderung einmal gestellt ist, können die Kosten nicht mehr nach oben korrigiert werden!

Kostenfreie Erstberatung

Wir freuen uns auf Ihre Bau- und Sanierungsvorhaben und helfen gerne bei allen Fragen dazu weiter. Profitieren Sie von unserer Expertise und erfahren Sie, ob Ihr angedachtes Bauprojekt - in der einen oder anderen Form - wirtschaftlich und sinnvoll ist.

Kontaktdaten

  • Baubetreuung.haus
    Rhein-Mosel-Str. 29
    56281 Emmelshausen
  • info@baubetreuung.haus
  • 06747 49 69 466
Partner

 

Datenschutz

Ich/Wir bin/sind mit einer Kontaktaufnahme per E-Mail und Telefon einverstanden und willige(n) hiermit in die Verarbeitung (Speicherung, Verwendung, Nutzung und Übermittlung) meiner/unserer vorstehenden Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme durch die Baubetreuung.haus GmbH, Rhein-Mosel-Straße 29, 56281 Emmelshausen ein.

Eine Kontaktaufnahme erfolgt nur, um mir/uns Informationen und personalisierte Angebote rund um das Thema Hausbau per Brief, per E-Mail, per Telefon oder durch einen persönlichen Ansprechpartner zukommen zu lassen. Diese Einwilligung kann/können ich/wir jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Der Nutzung meiner Daten zu Werbezwecken kann/können ich/wir jederzeit widersprechen. Die geltende Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.